Kirschlorbeer Novita
Tipps

Merkmale dieser Kirschlorbeersorte

Der Kirschlorbeer Novita auf ist eine Heckenpflanze von schnellem Wuchs mit glänzenden und zugleich dunkelgrünen Blättern. So ist der Kirschlorbeer Novita besonders robust und sehr gering krankheitsanfällig als zum Beispiel der Kirschlorbeer Rotundifolia. Durch das flüchtige Wachstum und die voluminösen Blätter ist der Novita schnell blickdicht und eine sehr gute Wahl für Gärtner, sie schnell eine robuste sowie auch blickdichte Hecke haben möchten.

Beim Anlegen einer solchen Hecke sind etwa drei Pflanzen je laufenden Meter annehmbar, um einen dichten Wuchs der Sträucher zu erreichen. Gegenüber der möglichen erreichbaren Breite von 1,8 Metern ist auch eine einfache Pflanzreihe für beinahe jede Art der Hecke ausreichend.

Der Novita besticht vor allem mit den besonders breiten, rund geformten und etwa 15 x 7 Zentimeter großen Blättern in einem besonders kräftigen Grün. Die Oberfläche der Blätter glänzt leicht. Die Art sieht auch dem Echten Lorbeer sehr ähnlich. Die duftenden Blüten blühen im Mai. Der Fachhandel hält die Novita in unterschiedlichen Wuchshöhen, als eine Containerpflanze, bereit.

Der Novita ist eine relativ neue Züchtung, welche sich vor allem durch die Frostunempfindlichkeit auszeichnet. Damit zählt die Pflanze zu den winterharten Arten, die bis zu -20 Grad Celsius vertragen.

Garten

Aussehen und Herkunft dieser Kirschlorbeersorte

Der beliebte Novita gehört zur Gattung der Rosengewächse und zur Familie Lorbeer-Kirsche. Die Namen Lorbeer-Kirsche oder Kirschlorbeer sind auswechselbar und haben sich wegen der Ähnlichkeit der Blätter der Pflanzen mit dem Echten Lorbeer und der kirschähnlichen Früchte in unseren Breiten eingebürgert, welche nicht zum Verzehren geeignet sind. Eine faktische Verwandtschaft besteht mit den Pflanzen jedoch nicht. Das Verbreitungsgebiet der Lorbeer-Kirsche reicht vom Balkan über die Regionen des Schwarzen Meeres bis hin zum Kaspischen Meer. Diese Art ist auf die einheimischen klimatischen Verhältnisse eingestellt, vor allem die frostunempfindlichen Sorten wie der Novita, die in Mitteleuropa aussichtsreich kultiviert werden. Den Beweis für die bestmögliche Tauglichkeit als eine Gartenpflanze in Deutschland liefert zudem auch die Tatsache, dass sich verwilderten Bestände sich erfolgreich halten und auch vermehren.

Renovieren

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...